Fitness im Winter für Frauen

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen. Wer sehnt sich nicht danach, noch ein bisschen im Bett zu liegen? Warm und kuschelig zu sein und an das Fitness Center erst mal gar nicht denken. Die meisten von uns kennen das. Für das Fitnesstraining im Winter gilt aber dasselbe wie für das Training zu jeder anderen Jahreszeit: Entweder Sie machen es sich zur Gewohnheit oder nicht.

morgenmuffelFitness im Winter?

Einer der Gründe, warum es im Winter so schwer zu sein scheint aufzustehen, zu laufen oder ins Fitness Center zu gehen, liegt an unserem Gehirn. Sind zwei Möglichkeiten gegeben, wird sich Ihr Unterbewusstsein automatisch für den angenehmeren Weg entscheiden. Das wird noch dadurch erschwert, dass das Unterbewusstsein immer nur für den Moment entscheiden kann. Es wird sofort offenbar, an einem kalten Wintertag um 6 Uhr aufzustehen ist im Grunde genauso schwer wie um 6:30. Tatsache allerdings ist, dass Menschen auch im Winter genügend Bewegung brauchen. Letztendlich, in diese Zeit fallen die Weihnachtsfeiertage; eine Zeit, die durch Familie und gutes Essen gekennzeichnet ist. Meistens essen wir zu viel und haben später das Problem, den Winterspeck wieder herunter zu bekommen.

winterspeckMotivationstips

Im Folgenden möchte ich Ihnen einige Tipps vorstellen, wie das Fitnesstraining auch im Winter, sobald die Temperaturen unter 10 Grad fallen, immer noch Spaß machen können.
Beginnen Sie damit in eine schicke und warme Winterausrüstung zu investieren. Kaufen Sie etwas, indem Sie sich richtig wohlfühlen. So wohl, dass Sie sich darauf freuen, am nächsten Tag aufzustehen, raus aus der Türe und der Welt zeigen, was Sie haben. Wenn Sie wollen, können Sie diesen Effekt verstärken, in dem Sie sich am Abend, bestens bevor Sie einschlafen, vorstellen, wie toll es sein wird, morgen in der Früh aufzustehen und das neue Outfit anzuziehen.

winter fitnessZeit für Fitnessaktivitäten planen!

Sollte diese Art von Motivation nicht die Ihre sein, probieren Sie etwas anderes: Planen! Planen! Planen!

Wenn Sie schon am Abend wissen, dass selbst das beste Outfit Sie nicht aus dem Bett bringt, probieren Sie eine Fitnessstunde mit einem Trainer zu buchen. Sie können diese Stunden vorausplanen und buchen. Der Trick zum Erfolg allerdings ist, dass Sie diese Fitnessstunde wie ein Arbeitsmeeting behandeln. Sie nehmen es ernst und erscheinen zur angegebenen Zeit zur Fitness im Winter.

Motivation durch Abwechslung

Einen andere Möglichkeit sich selbst zu motivieren wäre, ein Training aufzunehmen, dass Sie vorher noch nie probiert haben. Sind Sie eine Läuferin, könnten Sie vielleicht Yoga probieren. Sie profitieren in mehr als nur einer Weise: Sie halten Ihren Körper fit, Sie lernen sowohl den Körper als auch den Geist zu entspannen, jeder Muskel wird gestreckt. Vielleicht aber wollen Sie Boxen probieren. Ein, auch bei Frauen, mehr und mehr beliebter Sport. Machen Sie Fitness im Winter zu ihrer Priorität und halten Sie sich daran.

winter yogaDer Morgenmuffel-Trick

Und zu guter Letzt, Sie sind keine Morgenperson? – Auch dafür gibt es eine Lösung. Schlafexperten haben festgestellt, gehen Sie zu einer bestimmten Zeit zu Bett, dann wachen Sie auch zu einer bestimmten Zeit auf. Der Trick dabei ist, sobald Sie aufwachen, auch schnell aus dem Bett zu springen. Je länger Sie damit zögern, desto unwahrscheinlicher wird es, auch wirklich zur gewünschten Zeit aufzustehen. In wenigen Tagen wird Ihnen das zeitige Aufstehen, selbst im Winter, eine liebe Gewohnheit werden.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>