Sommersprossen – Ja klar!

Haben sie auch Sommersprossen? Dann kommen sie richtig gut an denn viele Männer mögen Frauen mit dieser Besonderheit. Auch das britische Topmodel Poppy Delevingne (27) trägt ihre Sommersprossen mit stolz. Beim Schminken müssen sie allerdings – selbstverständlich – etwas anders vorgehen. Wir zeigen Ihnen heute wie!

Heller Teint und rotes Haar – oft gepaart mit Sommersprossen

Im Regelfall sind Sommersprossen-Trägerinnen eher der Herbst-Typ mit hellem Teint und rotem Haar. Daher sollten sie beim Schminken darauf achten nicht zu grelle Farben zu nutzen und eher dezent vorzugehen. Vorab können wir schon mal verraten dass sie von kalten Blautönen sowie knalligem Rot oder Pink besser Abstand halten sollten. Ganz wichtig:

Ihre Sommersprossen sind eine Besonderheit und kommen richtig in Szene gesetzt garantiert gut an.

Überschminken sollten sie sie auf keinen Fall da ein zu sehr deckendes Makeup das Gesicht wie eine Maske wirken lässt. Empfehlenswert sind leicht getönte Tagescremes oder ein transparentes Puder Makeup.

Ich habe besonders dunkle Sommersprossen, was tun?

Bei sehr dunklen Sommersprossen können sie auch zum Concealer greifen, sie sollten jedoch auf eine gründliche Verblendung achten damit sie keinen fleckigen Teint bekommen. Um anschließend den Teint zu mattieren und das Makeup zu fixieren bitte gründlich abpudern.

Nun arbeiten sie am Besten Ton in Ton, sicherlich ist ihnen schon selbst aufgefallen dass besonders Kupfer- oder Goldtöne sowie natürliche Erdtöne ihnen außerordentlich gut stehen. Soll es mal etwas ausgefallener sein können sie auch mit beige- oder grüntönen arbeiten.

Keinesfalls beim Rouge zu rosé oder Pink greifen sondern bei den warmen Farbtönen bleiben damit ihr Look auch stimmig bleibt.

Brauner Mascara sowie Rot- oder Orangetöne für die Lippen runden ihren persönlichen Sommersprossen Look ab.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>