fbpx

Perücken – schöne Frisur trotz Haarausfall

Wir möchten euch heute über einen etwas anderen Stylingtipp berichten. In einer Welt, in der Äußerlichkeiten für unseren Erfolg, aber natürlich auch unser eigenes Wohlbefinden, eine große Rolle spielen, möchten wir natürlich so perfekt wie möglich aussehen. Was aber tun, wenn krankheitsbedingt unser Äußeres aus der Norm gebracht wird? Haarausfall ist ein Thema mit dem wir uns im Regelfall erst dann beschäftigen, wenn es uns selbst betrifft.

Gründe für eine Perücke

Haarausfall gibt es in den verschiedensten Erscheinungsformen und die Ursachen für den Verlust von Haaren sind vielfältig. Einer der bekanntesten Gründe ist die Krebserkrankung welche mit einer Chemotherapie behandelt wird. Im Regelfall bedeutet so eine Behandlung den Verlust der eigenen Haare.

Eines vorweg: Haare restaurieren sich permanent selbst und einige Haare im Waschbecken,der Dusche oder beim Kämmen zu verlieren ist ganz normal. Von Haarausfall (der medizinische Fachbegriff lautet Effluvium) spricht man erst ab dem Verlust von etwa 100 Haaren täglich.

Die verschiedenen Formen des Haarausfall

Die bekannteste und am häufigsten auftretende Form ist der erblich bedingte Haarausfall. Diese Form tritt sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf und kann mit ihren  Auswirkungen schon in der Jugend in Erscheinung treten. Eine ungesunde Lebensweise beschleunigt den Prozess des Haarverlustes. Männer mit androgenetischer Alopezie bekommen meistens zunächst Geheimratsecken während bei Frauen das Haar auf dem gesamten Kopf, ausgehend vom Mittelscheitel, dünner wird.

Eine weitere Form des Haarausfalls ist die Alopecia Areata, auch kreisrunder Haarausfall genannt. Diese Form setzt meist im Alter von 20 – 30 Jahren ein. Die Ursachen für diese Erkrankung sind noch nicht ausreichend erforscht und die Gründe können sowohl Stress als auch erblich bedingter Natur sein. Aber auch eine Fehlreaktion des körpereigenen Immunsystems kann den kreisrunden Haarausfall auslösen.

Eine weitere Form ist der symptomatische Haarausfall, auch diffuse Alopezie genannt. Bei dieser Form ist der Haarausfall nicht auf einzelne Bereiche des Kopfes beschränkt sondern setzt willkürlich an den verschiedensten Stellen ein. Auslöser für diese Form können neben einer Chemotherapie auch Stress, ungesunde Ernährung, Nebenwirkungen von Medikamenten oder hormonell bedingt sein.

So schön wie das eigene Haar

Glücklicherweise ist der Markt für Perücken in den verschiedensten Stylingvarianten mittlerweile gut gefüllt. Es gibt fast keine Frisur, die man nicht mit einer Perücke  nachbilden könnte. Moderne Perücken lassen sich außerdem sehr angenehm tragen und sind für Außenstehende fast nicht von echten Haaren zu unterscheiden.

Perücke Styling

Welche Perücke ist die richtige für mich?

Bei der Wahl der richtigen Perücke sind natürlich verschiedene Faktoren ausschlaggebend. Einer der wichtigsten Faktoren ist natürlich der Preis. Während Perücken aus synthetischem Material schon für etwas über EUR 100,- zu haben sind kann eine Echthaarperücke mit bis zu 2.200 EUR zu Buche schlagen. Dabei hat jede Variante seine Vor- und Nachteile.

Kunsthaarperücken

Neben einem günstigen Preis hat diese Variante der Perücke auch weitere Vorteile, die wir euch hier gerne aufzeigen möchten. Synthetikperücken sind die pflegeleichte Variante bei der ihr euch keine großen Gedanken über das Styling machen müsst. Sie sind einfach zu reinigen und durch einfaches Aufschütteln in ihre Ursprungsform zu bringen. Die Auswahl an verschiedenen Farben und Frisuren ist bei Kunsthaarperücken riesig, da die Hersteller ihrer Kundschaft hier, mit überschaubarem Aufwand, viele Möglichkeiten bieten können.

Echthaarperücken

Wir können durchaus verstehen wenn jemand lieber eine Echthaarperücke tragen möchte. Mit dieser Variante hat man ein hitzebeständigeres Pendant zur Kunsthaarvariante und die Stylingmöglichkeiten sind vergleichbar mit denen bei eigenem Haar. Allerdings sind Echthaarperücken deutlich pflegeaufwändiger als die Synthetik Variante. Zudem sind sie erheblich teurer und die Auswahl im Vergleich zu der Kunsthaarvariante eher eingeschränkt.

Wie werden Perücken hergestellt?

Bei der Herstellung von Perücken gibt es zwei Optionen: die am meisten verbreitete Variante sind Kunsthaare die auf sogenannte Tressen aufgebracht werden. Dabei handelt es sich um Bänder auf die maschinell Haare aufgebracht werden. Bei der höherwertigen und auch angenehmer zu tragenden Variante werden die Haare in Handarbeit einzeln auf den sogenannten Tüll aufgeknüpft. Bei modernen Perücken braucht man sich übrigens kaum noch Sorgen zu machen dass man den Ansatz sieht da dieser durch die sogenannte Lace Front nahezu unsichtbar ist. Auch lichtere Stellen auf dem Wirbel- oder Scheitelbereich sind durch das verwendete, hautähnliche Gewebe kaum von der echten Kopfhaut zu unterscheiden.

Perücke knüpfen

Die optimale Passform

Die am meisten zum Einsatz kommende Monturgröße M beträgt 54-56 cm. Das Ausmessen der korrekten Perückengröße kann ganz einfach mit einem handelsüblichen Maßband durchgeführt werden. Während man früher zwingend in ein Geschäft gehen musste um seine optimal passende Perücke zu finden kann man heute Perücken auch ohne Bedenken online bestellen. Moderne Perücken lassen sich durch integrierte Gummibänder auch schon sehr gut anpassen. Wer sich dennoch unsicher ist sollte unbedingt ein Fachgeschäft aufsuchen, schließlich spielen Haptik und der optische Eindruck wenn man seine Perücke aufsetzt natürlich eine große Rolle.

Styling und Pflege von Perücken

Selbstredend sollte man eine Perücke keinen extremen Bedingungen aussetzen um möglichst lange Spaß an der neuen Haarpracht zu haben. Wie oben schon erwähnt ist die Pflege der Kunsthaarvariante deutlich einfacher und schneller durchzuführen. Ein paar Dinge gibt es dennoch zu beachten:

  • Verwendung von Pflegemitteln für synthetisches Haar
  • Auswaschen mit kaltem oder lauwarmen Wasser (bitte niemals heißes Wasser verwenden da sich die Form verändern könnte)
  • die Perücke nach dem Waschen unbedingt lufttrocknen

Der Pflegeaufwand bei einer Echthaarperücke ist deutlich höher:

  • Die Echthaarperücke auf einem Styroporkopf mit Stecknadeln fixieren
  • Vorsichtiges entfernen von Stylingresten (Haarspray, Klammern, etc.)
  • Mit Echthaarshampoo waschen und ca. 5 min Einwirken lassen
  • Pflege des echten Haares mit Balsam
  • Auf dem Perückenständer trocknen lassen
  • Styling des Haares nach Wunsch

Lebensqualität und Selbstbewusstsein

Eine Perücke hilft Betroffenen wieder zu neuem Selbstwertgefühl und bringt ein gehöriges Stück Lebensqualität mit sich. Sicherlich ist der Pflegeaufwand ein anderer als bei eigenem Haar aber wir denken mit etwas Routine gewöhnt man sich recht schnell daran und die Vorteile sich selbst wieder Wohl zu fühlen überwiegen den Aufwand, den man bei der Pflege von Zweithaar hat, erheblich.

Vielleicht habt ja auch ihr schon Erfahrungen gemacht mit Perücken und möchtet uns in den Kommentaren darüber berichten?

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.